EUR/USD fällt nach EZB Stimulus Maßnahme für Anleihen

EUR/USD fiel ab, nachdem Reuters berichtete, dass die EZB wohl damit beginnen werde, Unternehmensanleihen als eine neue Stimulus-Maßnahme anzukaufen, um die Inflation in der Eurozone anzuheizen.EURUSD_2014

Allerdings wurde der Kursrückgang durch die Untergrenze des schwarzen kurzfristigen Aufwärtstrendkanals aufgehalten, knapp über der Unterstützungslinie von 1,2700 (S1). Heute kommt der US-Verbraucherpreisindex für den September heraus, und laut der Prognosen soll dieser zurückgegangen sein.

Dies könnte dazu führen, dass die Longs sich die gestrige Abwärtsbewegung zunutze machen und den Kurs nach oben treiben, um einen weiteren Test der Zone von 1,2840 (R1) zu versuchen, welche nahe dem gleitenden 200-Tage-Durchschnitt und dem 23,6%-Retracement-Niveau des Abwärtstrends vom 8. Mai – 3. Oktober liegt. Insgesamt legt die Kursstruktur auf dem Tages-Chart weiterhin einen Abwärtstrend nahe, und ich betrachte daher auch die Erholung von 1,2500 (S3) ausgehend, und sämtliche Extensionen davon, bis auf weiteres als eine Korrekturphase des längerfristigen Abwärtspfades.

Ein Bericht von www.ironFX.com