DAX Futures Ausblick – Charttechnik 16. Feb 2015

DAX_futures-feb-2015

DAX-Futures stiegen an, wobei ihr Kurs über die Widerstandslinie, welche sich mittlerweile in eine Unterstützung verwandelt hat, von 10.800 (S1) hinauskletterte. Dieser Aufstieg wurde allerdings in der Nähe der Schlüsselwiderstandslinie von 11.000 (R1) aufgehalten. Nachdem der Kurs am 13. Januar aus einer symmetrischen Dreiecksformation herausgekommen war, zeichnete sich die Kursstruktur durch höhere Hochs und höhere Tiefs aus, welche sowohl über dem gleitenden 50- als auch dem gleitenden 200-Tage-Durchschnitt lagen. Daher würde ich davon ausgehen, dass das Gesamtbild als positiv zu bewerten ist.

Ein klarer Schlusskurs oberhalb der Marke von 11.000 (R1) würde die Fortsetzung des Aufwärtstrends in Bereiche bestätigen, die wir noch nie zuvor gesehen haben. Vielleicht wird er ein solcher Aufstieg dann auch die Zone von 11.230 (R2) ins Visier nehmen, welche dem 161,8%-Extensions-Niveau des Kursrückgangs vom 3. bis 10. Februar entspricht.

Momentum-Oszillatoren deuten ein aufseitiges Momentum an – und sie erhöhen so die Wahrscheinlichkeit dafür, dass es weitere Kursanstiege geben wird. Der RSI stieg höher und nähert sich nun seiner Schwelle von 70 an, während der MACD sich sowohl über seiner Null- als auch über seiner Auslöselinie befindet und nach Norden weist.

• Unterstützungslinien: 10.800 (S1), 10.600 (S2), 10.320 (S3).

• Widerstandslinien: 11.000 (R1) (Widerstandsbereich nahe des Allzeithochs)

Quelle: IronFX.com